openSUSE Tumbleweed integriert LTS-Kernel 4.14

24.11.2017

Das Rolling Release von openSUSE enthält nun den neuen Linux-Kernel mit sechs Jahren Support. 

openSUSE Tumbleweed hat seinen Linux-Kernel auf die Version 4.14 aktualisiert, die wie berichtet künftig sechs Jahre lang unterstützt wird. Der Kernel 4.14 implementiert unter anderem heterogenes Memory-Management, das es GPUs erlaubt, auf den Hauptspeicher des Rechners zuzugreifen. 

Allein diese Woche gab es von Tumbleweed vier Snapshots, die jeweils neue Features implementierten, darunter ein Updates für die Tools zur Verwaltung des XFS-Dateisystems. Auch der neue Firefox-Quantum-Browser ist jetzt enthalten. Weiterhin fehlt die Version 1.1 der OpenSSL-Bibliothek, aber die Entwickler arbeiten weiterhin daran, sie zu integrieren.  

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Support-Ende von SMBv1

Mit dem aktuellen Update für Windows 10 und Windows Server 2016 steht eine Änderung ins Haus, die gerade für Benutzer älterer Linux-Distributionen große Auswirkungen hat. Nachdem Microsoft es über viele Jahre schon angekündigt hat, entfernt der Konzern mit dem aktuellen Update-Release den Support für das SMB-Protokoll 1. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Linux-Backup

Welche Backup-Lösung setzen Sie für Linux im professionellen Umfeld ein?

  • keine
  • eigene Scripts
  • rsnapshot
  • rdiff-backup
  • Bacula
  • Bareos
  • Borg
  • Duplicity
  • Amanda
  • Burp
  • Clonezilla
  • Acronis
  • Arkeia
  • SEP sesam
  • Veeam
  • Redo Backup
  • Relax-and-Recover
  • andere kommerzielle Software
  • andere Open-Source-Software

Google+

Ausgabe /2017

Microsite