Cloud vs Datenschutz

,

Berechtigt oder nicht, in IT-Kreisen kursiert die Meinung, speziell Public Clouds dürfe man streng genommen ohnehin nicht nutzen, weil der Datenschutz das verbiete, wenn man über die Server keine Verfügungsgewalt habe. Was ist da dran? Handelt man sich so tatsächlich datenschutzrechtliche Probleme ein? Worauf müssen Unternehmen achten? Und welches Datenschutzrecht gilt bei grenzüberschreitenden Clouds?

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Abzocker abwehren


Ein falscher Klick auf einer Internetseite und dasKonto ist leer. Allerdings kann man sich wehren,vorausgesetzt, man weiß wie man unberechtigtenForderungen richtig begegnet. Wie mansich schützen kann, was zu tun ist, wenn manhereingefallen ist und wer schwarze Schafe imInternet abmahnen darf – das diskutiert dieserBeitrag

Puppet-Training

Erfahren Sie in unserem eintägigen Training alles über das Servermanagement mit Puppet. Im Training geht es um den Aufbau einer Puppet-Umgebung, den Einsatz von Versionsverwaltung, Puppet-Module und Datenseparierung mit Hiera. Mehr Details zu unserem Puppet-Training finden Sie hier.
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Monitoring-Software

Welche Monitoring-Software setzen Sie ein?

  • Check_MK
  • Ganglia
  • Icinga
  • Monit
  • Munin
  • Monitorix
  • Nagios
  • NetXMS
  • Prometheus
  • Shinken
  • Zenoss
  • Zabbix
  • andere
  • keine

Artikel der Woche

Ressourcenkontrolle mit Cgroups

System-Ressourcen sind ein knappes Gut und sollten gerecht aufgeteilt werden. Der Linux-Kernel bietet zur Steuerung der Ressourcen sogenannte ControlGroups an. Prozesse können somit mehr oder weniger Ressourcen zugewiesen bekommen. Mit der Einführung des neuen Init-Systems systemd hat sich allerdings auch in diesem Bereich einiges verändert – zum Positiven. (mehr)

Google+

Ausgabe /2016