Linus Torvalds bekommt Millennium-Technology-Preis

19.04.2012

Der Linux-Erfinder wird für sein Werk von der Technology Academy Finnlands geehrt.

Die Technology Academy Finnland hat Linus Torvalds mit dem Millennium Technology Prize ausgezeichnet. Er wird dafür geehrt, den Linux-Kernel ins Leben gerufen zu haben, in dem heute nach den Worten der Akademie hochgerechnet 73000 Mannjahre Entwicklungszeit und 30 Millionen Zeilen Code stecken. Sein Erfindung hätte "großen Einfluss auf die Software-Entwicklung sowie die kulturellen und ethischen Aspekte der Offenheit des Web", meint die Akademie zu der Auszeichnung.

Linus Torvalds selbst sagt dazu "Software is too important in the modern world not to be developed through open sources. The real impact of Linux is as a way to allow people and companies to build on top of it to do their own thing. We’re finally getting to the point where “data is just data”, and we don’t have all these insane special communications channels for different forms of data."

Der zweite Preisträger neben Linus Torvalds ist der Stammzellenforscher Shinya Yamanaka aus Japan. Der Gewinner des "Grand Prize" wird am 13. Juni bekanntgegeben. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus