Strom sparender Computereinsatz hilft nicht zuletzt auch Kosten zu senken. ADMIN 02/2011 geht der Frage nach, was Administratoren tun können, damit ihre ... (mehr)

GPG-Signaturen

Falls gewünscht können Sie Tags per GPG signieren. Dazu geben Sie einfach »-s Name« statt »-a Name« ein, und das System fragt nach dem Passwort für Ihren GPG-Schlüssel. Möchten Sie eine Signatur überprüfen, benutzen Sie dazu den Befehl »git tag -v Name« .

Einfache Tags ohne Kommentar oder GPG-Signatur erstellen Sie mit »git tag Name« : »git show April« zeigt in diesem Fall nur Informationen zum Commit, keine Tag-Information. Diese Nutzung ist dann sinnvoll, wenn Sie lediglich eine kurze Referenz für eine bestimmte Übertragung brauchen und keinen langfristigen Marker mit vielen Informationen.

Schließlich können Übertragungen auch Tags mit einem Teil der Commit-ID anhängen. Verwenden Sie dazu zuerst »git log« , um die ID zu ermitteln, danach »git tag -a Juni -m "Neue Entwicklerin: Sarah" ad829ce« , um dem Commit mit der ID "ad829ce" ein Tag anzuhängen.

Weitere nützliche Dinge

Dieser Artikel behandelte bislang die Grundlagen der Arbeit mit Git, damit Sie es bei Ihren eigenen Projekten sinnvoll einsetzen und auch bei größeren Projekten mitarbeiten können. Git kann aber noch viel mehr!

Alle bislang erwähnten Befehle sind sehr flexibel, und es gibt eine breite Palette von Optionen für alle unter ihnen – für mehr Information lesen Sie »man git-[tool]« (zum Beispiel »man git-add« ). In den oben genannten Beispielen bezogen sich die Befehle immer auf den letzten Commit, die meisten Befehle sind aber auch fähig, ganze Bereiche von Commit-IDs zu handzuhaben.

Hier sind noch einige interessante Features, die Sie kennen sollten:

  • Installieren Sie das Paket »gitk« . Das »gitk« -Tool zeigt eine überschaubare Versionsgeschichte von Ihrem Projekt (Abbildung 4).
Abbildung 4: Das Gitk-Fenster mit Versionsgeschichte, Verzweigungen und Diffs.
  • Git unterstützt sogenannte Hook-Skripte: sie ermöglichen es, Skripte zu setzen, die vor oder nach bestimmten Ereignissen ausgeführt werden. So starten Sie zum Beispiel einen Unit-Test zur Überprüfung von unerwünschten Leerzeichen, bevor ein Commit angenommen wird, oder verschicken nach einem Commit automatisch eine Mail. Einige Beispiele finden Sie im Ordner ».git/hooks/« in Ihrem Arbeitsverzeichnis. Um diese auszuprobieren, müssen Sie die ».sample« -Erweiterung entfernen.
  • Es gibt auch Tools für die Zusammenarbeit mit anderen Versionskontrollsystemen. Schauen Sie sich zum Beispiel »git-svn« gründlicher an, um Git mit einem bestehenden Subversion-Repository zu verwenden [6].

Beachten Sie, dass Git kein hübsches Backup anbietet, wie manche zentralisierte Systeme: Löschen Sie versehentlich das Arbeitsverzeichnis, so geht auch die Versionsgeschichte verloren. In einem verteilten Projekt können Sie natürlich darauf hoffen, dass, andere Team-Mitglieder ihre Backup-Geschichten aufbewahren, ein regelmäßiges Backup ist aber sicher kein Fehler.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018