Strom sparender Computereinsatz hilft nicht zuletzt auch Kosten zu senken. ADMIN 02/2011 geht der Frage nach, was Administratoren tun können, damit ihre ... (mehr)

Fazit

SSDs sind zwar nach wie vor mit höheren Einstiegskosten verbunden. Sie zahlen sich aber durch ihre hohe I/O Performance oft sehr schnell aus. Entscheidend für eine gute Performance ist aber die Qualität, wie gut der Hersteller die Algorithmen im SSD-Controller implementiert hat.

Im nächsten ADMIN zeigt der zweite Teil dieser Artikelserie, wie sich die SSD-Performance mit AHCI, ATA TRIM, einer vergrößerten Spare Area und durch ein korrektes Partition Alignment optimieren lässt. (ofr)

Der Autor

Werner Fischer ist seit 2005 Technology Specialist bei der Thomas-Krenn.AG und Chefredakteur des Thomas Krenn Wikis. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Hardware-Monitoring, Virtualisierung, I/O Performance und Hochverfügbarkeit.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

SSD-Performance optimieren

Nachdem ein Artikel im letzten ADMIN-Magazin erläutert hat, wie SSDs funktionieren und wann sich deren Einsatz lohnt, geht es diesmal um die Optimierung der SSD-Performance.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019