Beinahe enzyklopädisch behandelt unser Schwerpunkt-Artikel über IPSEC verschlüsselte Verbindungen zwischen Linux, Windows, BSD, Solaris, Cisco- sowie ... (mehr)

Aus Fehlern gelernt

Was sich zunächst nur als nerviges Kompatibilitätsproblem darstellte, eröffnete letztlich neue Möglichkeiten: Die hier vorgestellte Methode erlaubt dem Linux-Anwender, ohne laufenden Browser auf die Konsole virtueller VMware-Gäste zuzugreifen. Die notwendigen Handgriffe dafür lassen sich einfach und schnell erledigen. (ofr)

Der Autor

Dr. Udo Seidel ist eigentlich Mathe-Physik-Lehrer und seit 1996 Linux-Fan. Nach seiner Promotion hat er als Linux/Unix-Trainer, Systemadministrator und Senior Solution Engineer gearbeitet. Heute ist er Leiter eines Linux/Unix-Teams bei der Amadeus Data Processing GmbH in Erding.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

VMware Workstation 9 kommt

VMware veröffentlicht die neue Version 9 seiner Virtualisierungssoftware für Endanwender. Sie bringt vor allem bessere Windows-Unterstützung und neue Funktionen, die das Arbeiten mit virtuellen Maschinen weiter erleichtern sollen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019