Was das Backup wert war, erweist sich, sobald man es versucht ganz oder teilweise wiederherzustellen. Spätestens dann macht sich die Wahl des richtigen Tools ... (mehr)

Bessere Suche

Eine weitere Neuerungen betrifft den Indexer-Service von Zarafa. Dieser basiert seit der Version 6.40 auf Lucene und unterstützt in Version 7 jetzt auch die Suche in öffentlichen Ordnern. Außerdem haben die Zarafa-Entwickler die Performance des Index-Dienstes beim Durchsuchen von Attachments entscheidend verbessert. Ebenfalls neu ist die Beta-Version 7 des Z-Merge-Plugins [12], welches weitgehende Kompatibilität mit PHP 5.3 und SugarCRM 6.0/6.1 verspricht. Z-Merge ist ein Archivierungs-Plugin für Zarafa, das für den Benutzer transparente Mail-Archivierung erlaubt. Außerdem haben die Zarafa-Entwickler das Security Auditing insofern überarbeitet, dass jetzt auch das Loggen aller Zugriffe auf die Stores Dritter möglich ist. Schlussendlich steht die von Zarafa entwickelte MAPI-Erweiterung jetzt auch für Perl und Python zur Verfügung. Eine erste Anwendung für Python-MAPI ist »dovecot-sync« .

Neues IMAP-Gateway

Zarafa hat das IMAP-Modul »zarafa-gateway« neu geschrieben, um die Kompatibilität mit IMAP-Clients wie Mac Mail oder Thunderbird zu verbessern. Außerdem ist das IMAP-Gateway um den Faktor 100 schneller geworden, kann aber immer noch kaum mit einem echten IMAP-Server wie Dovecot konkurrieren. Zarafa speichert nämlich wegen seiner Ausrichtung auf MAPI sämtliche Groupware-Daten in der MySQL-Datenbank, also auch die E-Mails. Das führt dazu, dass alle SMTP-Header gelöscht werden, die kein MAPI-Äquivalent besitzen und es anschließend nicht mehr möglich ist, an den vollständigen Quelltext einer Mail heranzukommen.

Das neue IMAP-Gateway bietet deshalb eine Konfigurationsoption, mit der es möglich ist, mehr Informationen einer Mail in der Datenbank zu speichern wie etwa die komplette Body-Struktur, die Umschlagsinformationen und die vollständige RFC822-Nachricht. Durch das Speichern dieser Zusatzinformationen muss »zarafa-gateway« keinerlei Umwandlung von MAPI nach RFC822 vornehmen.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021