Egal, um welchen Dienst es sich dreht, den Benutzern geht es immer zu langsam. Der Schwerpunkt des ADMIN-Magazins 05/2011 verrät, mit welchen Tools man ... (mehr)

Zonen-Login

Drei auf Zonen bezogene Kommandos sollten jedem Admin vertraut sein. Das erste, »zlogin« , erlaubt ein Root-Login in jeder Zone ohne Passwort.

# zlogin web1
root:@web1:~#

Hat man sich auf diese Weise in die Zone web1 eingeloggt, lässt sich dort ein User-Account erstellen, über den dann ein SSH-Login möglich ist. Via »zlogin« kann man sich mithilfe des Switches »>-l« auch als beliebiger User einloggen.

zlogin -l khess web1
khess@web1:~$

Zlogin kann schließlich auch Kommandos innerhalb einer Zone ausführen, ohne dass man sich dafür in einer Shell einloggen muss. Das ist besonders für Scripts praktisch:

zlogin web1 uname -a
SunOS web1 5.11 snv_111b i86pc i386

Zonen-Konfiguration

Das Kommando »zonecfg« erzeugt eine Zone, erlaubt es aber auch, ihre Konfiguration nachträglich zu ändern. Zonecfg ist interaktiv. Die Listings 4 und 5 zeigen, wie sich Parameter ändern und Teile der Konfiguration ergänzen oder löschen lassen.

Listing 5

Interaktive Konfiguration

 

Listing 4

Ändern der IP-Adresse

 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019