Duell der Datenbanken: In einem Shootout messen sich MySQL und PostgreSQL. Der Schwerpunkt vom ADMIN 06/2011 überprüft, wer schneller ist und gibt einen ... (mehr)

Fazit

Die Integration einer Identity-Management-Lösung mit Linux- und Windowskomponenten ist ein einigermaßen störrisches Biest. Dieser Artikel stellte aber einen erfolgversprechenden Ansatz für ein solches Projekt vor. So hilft er hoffentlich, die Infrastruktur einer in ein Active Directory integrierten Linux-Authentifikation einfach zu halten. (jcb)

Infos

  1. Gerald Carter: LDAP System Administration; O'Reilly, 2003
  2. Red Hat Directory Server Documentation: http://www.redhat.com/docs/manuals/dir-server
  3. Fedora 389 DS Documentation: http://directory.fedoraproject.org/wiki/Documentation
  4. EPEL: http://download.fedora.redhat.com/pub/epel/5
  5. Fedora 389 DS Performance Tuning: http://directory.fedoraproject.org/wiki/Performance_Tuning
  6. Fedora 389 DS Download page: http://directory.fedoraproject.org/wiki/Download
  7. How to view and set LDAP policy in Active Directory: http://support.microsoft.com/kb/315071
  8. Likewise Open: http://www.likewiseopen.org

Der Autor

Alex Davies und Alessandro Orsaria arbeiten beide bei PartyGaming, einer großen Online-Spielefirma, als IT Infrastruktur-Architekt beziehungsweise -Manager in London und in Gibraltar.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Der Directory Server 389

Mit dem 389-Directory Server (389-DS) gibt es eine moderne Alternative zum guten alten OpenLDAP. Das aus dem Fedora-Projekt stammende Projekt besitzt einige besondere Fähigkeiten auf, die dieser Artikel näher vorstellt.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019