Duell der Datenbanken: In einem Shootout messen sich MySQL und PostgreSQL. Der Schwerpunkt vom ADMIN 06/2011 überprüft, wer schneller ist und gibt einen ... (mehr)

Fazit

Die in diesem Artikel vorgegebenen Hilfestellungen decken erfahrungsgemäß 95 Prozent der alltäglichen Probleme ab, die bei der Cluster-Arbeit auftreten. Wer ein nicht beschriebenes Problem hat, findet sowohl im DRBD User's Guide wie auch in Andrew Beekhofs Cluster-Handbuch Cluster From Scratch [3] diverse Hilfestellungen und Erläuterungen. Und sollte eine Ressource einmal gar nicht starten wollen, gibt es noch einen alten, aber sehr hilfreichen Trick: Alle Fehlermeldungen, die Pacemaker von seinen Resource Agents serviert bekommt, gibt er mit dem Präfix »ERROR« in die festgelegte Logdatei aus (meist entweder das Syslog oder »/var/log/ha-log« . Der Befehl »grep ERROR Logdatei« fördert meistens sehr nützliche Informationen zutage und gibt eine Vorstellung davon, wo das Problem liegt (Abbildung 7).

Abbildung 7: grep ERROR

Infos

  1. Martin Gerhard Loschwitz, Admin-Magazin 04/2011, Seite 68: "Der Cluster-Leitstand"
  2. DRBD User's Guide: http://www.drbd.org/users-guide/
  3. Cluster from Scratch: http://www.clusterlabs.org/doc/en-US/Pacemaker/1.1/html/Clusters_from_Scratch/

Der Autor

Martin Gerhard Loschwitz arbeitet als Principal Consultant bei hastexo. Er beschäftigt sich dort intensiv mit Hochverfügbarkeitslösungen und pflegt in seiner Freizeit den Linux-Cluster-Stack für Debian GNU/Linux.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

HA-Workshop, Teil 7: GFS mit DRBD und Pacemaker

Cluster-Dateisysteme wie GFS2 und OCFS2 ermöglichen vielen Clients den gleichzeitigen Zugriff auf ein Storage-Device. Dank DRBD und Pacemaker wird der Dienst so auf günstige Weise redundant – allerdings hat die Sache ein paar Haken.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019