Wer sein System permanent überwacht, hat den Grundstein dafür gelegt Engpässe zu vermeiden und Fehler frühzeitig zu erkennen. Neben dem Platzhirsch Nagios ... (mehr)

Fazit

Das neue Projekt Open IT-Cockpit ist ein leistungsfähiges und sehr performantes Überwachungstool. Es wartet mit einigen interessanten Features auf, die andere Tools nicht liefern. Nach der Beseitigung des umständlichen und irritierend wirkenden Installationsweges über eine Drittwebseite, stellt Open IT-Cockpit derzeit eine der besten Ergänzungen zu Nagios dar. Binnen kurzer Zeit lassen sich Systeme einrichten und selbst komplexe Konstellationen, exotische Hosts oder heterogene Umgebungen abbilden.

Auch weniger erfahrene Administratoren können Open IT-Cockpit leicht installieren, im Gegensatz zur oft aufwändigen Nagios-Einrichtung. Natürlich konfiguriert sich auch Open IT-Cockpit nicht von selbst. Investiert man aber zu Beginn etwas Zeit in einen ordentlichen Aufbau und die saubere Anpassung der verschiedenen Checks sowie der Vorlagen, zahlt sich das durch große Arbeitserleichterung beim Betrieb aus. Die erwähnten Bugs und die fehlende Unterstützung weiterer Linux-Derivate sind kleine Wermutstropfen. Es ist jedoch zu hoffen, dass sie in den nächsten Releases der Software behoben werden. (ofr)

Der Autor

Bernhard Fahr ist technischer Leiter beim Informations Service Center, IKK:ISC.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Neue Version von Open-IT-Cockpit

Die neueste Ausgabe der freien Monitoring-Lösung bringt zahlreiche Neuerungen und ist jetzt mandantenfähig.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2020