Security ist ein stets aktuelles Thema in der IT. Deshalb widmet sich das ADMIN-Magazin 04/2012 speziell Sicherheitsaspekten und gibt Antworten auf die Fragen: ... (mehr)

Fazit

Am Ende läuft nun ein durchgängig hochverfügbarer Galera Cluster. Wird der Loadbalancer nicht direkt vor die Applikation geschaltet, sollte er gegebenenfalls noch hochverfügbar ausgelegt werden. Dies kann beispielsweise mit dem »vrrpd« [10] oder anderen gängigen Cluster-Lösungen erreicht werden.

Natürlich lässt sich anstelle von PEN jeder beliebige andere Loadbalancer verwenden. (jcb)

Abbildung 1: Übersichtsdarstellung des Clusters mit vorgeschaltetem Loadbalancer. Wie in dem Diagramm sollten es immer mindestens drei Knoten sein.

Listing 4

Galera-Parameter

 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Multi-Master-MariaDB mit Galera

Wie alle anderen Komponenten von IT-Setups auch müssen Datenbanken heute in die Breite skalieren. Für lesende Zugriffe ist das trivial, aber wie lassen sich MariaDB-Cluster so konstruieren, dass der schreibende Zugriff auf parallel laufende Instanzen möglich wird? Galera bietet die Lösung für dieses Problem.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021