RAID-Technologie verspricht höhere Performance und mehr Sicherheit beim permanenten Speichern von Daten. Die ADMIN-Redaktion gibt einen Überblick über ... (mehr)

Fazit

Raider hilft Administratoren bei der Konvertierung konventioneller Linux-Partitionen in RAID-Systeme. Dabei unterstützt es eine Reihe von Dateisystemen und die RAID-Level 1, 4, 5, 6, und 10 sowie Partitionstabellen im MBR wie auch im GPT-Format. Das Tool funktioniert zuverlässig und stellt durch das Vertauschen der Platten sicher, dass ein funktionsfähiges System entsteht und der sichere Rückweg zum Ausgangszustand nicht verbaut wird.

Infos

  1. Raider: http://raider.sourceforge.net
  2. Adam Leventhal, Triple-Parity RAID-Z: https://blogs.oracle.com/ahl/entry/triple_parity_raid_z
  3. Charly Kühnast, Einführung in LVM, ADMIN 01/2012: http://www.admin-magazin.de/Das-Heft/2012/01/Einfuehrung-in-LVM
comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Software-RAID in Windows, macOS und Linux nutzen

In vielen Fällen ist der Einsatz von Software-RAIDs interessant, wenn zum Beispiel kein Hardware-RAID im Server verbaut ist. Microsoft bietet in Windows Möglichkeiten zum Aufbau von Software-RAIDs, das Gleiche gilt für macOS und Linux. Wir zeigen in diesem Beitrag welche Möglichkeiten die drei Betriebssysteme bieten.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019