RAID-Technologie verspricht höhere Performance und mehr Sicherheit beim permanenten Speichern von Daten. Die ADMIN-Redaktion gibt einen Überblick über ... (mehr)

Nötige Auszeiten

Sicherlich ist die Auszeit für eine solche Migration nicht zu vernachlässigen. Bei kritischen Datenbanken wird daher empfohlen, eine Replikationssoftware zu nutzen, die die Änderungen der alten Datenbank protokolliert und nachdem die neue Datenbank aufgesetzt wurde, in die neue Datenbank nachträgt. Mit dem Werkzeug SharePlex for Oracle von Dell (vormals Quest) wurde so bei einem großen deutschen Automobilhersteller im Jahr 2010 eine rund 10 Terabyte große Datenbank mit einer Auszeit von weniger als zwei Stunden migriert, und 2011 wurde eine kleinere Datenbank, die allerdings höchst kritisch war, ohne jede Downtime von einem ISO-Zeichensatz auf Unicode umgestellt. Bei beiden Datenbanken gab es zudem den Nebeneffekt, dass man noch mehrere Wochen zum alten System hätte zurückkehren können.

Mehr auf den Datenbanktagen

Mehr zu diesem und zu vielen anderen Themen rund um Datenbanken bieten die Frankfurter Datenbanktage, die am vom 14. und 15. März 2013 in Frankfurt/Main stattfinden. Veranstalter sind die Firma Held Informatik (fachliche Leitung) und die Firma e/c/s (organisatorische Leitung). Gut 50 hochkarätige Referenten – darunter der Autor dieses Beitrages – behandeln Themen rund um Datenbankmanagementsysteme wie Oracle, MS SQL Server, PostgreSQL, MySQL und NoSQL, DB2 aber auch allgemeine Datenbankbetriebssysteme, heterogene Datenbankumgebungen oder Datenbank-Monitoring. Der Fokus liegt auf neuesten Technologien und deren Bewertung. Die auf 180 Personen begrenzte Teilnehmerzahl soll einen intensiven Erfahrungsaustausch garantieren. Anmeldungen sind unter http://www.frankfurter-datenbanktage.de/index.php/anmeldung1.html möglich.

Der Autor

Johannes Ahrends beschäftigt sich seit rund 20 Jahren mit der Oracle Datenbank und den zugehörigen Tools. Seit 2011 hat er sein eigenes Unternehmen: CarajanDB – spezialisiert auf Themen rund um Oracle. Johannes Ahrends ist Co-Autor des Standardwerks "Oracle für den DBA" und wurde mit dem Oracle ACE Award geehrt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Oracle Database 12c: Cloud Computing mit Multitenant-Architektur

Mehr als 500 neue Features sind in das aktuelle Release Oracle Database 12c eingeflossen. Sie sollen unter anderem die Sicherheit, die Hochverfügbarkeit und Analysemöglichkeiten verbessern, bieten aber auch eine neue Architektur, die mit ihren Pluggable Databases die Verwaltung einer Private und Public Database Cloud sowie die Konsolidierung von Datenbanken erleichtert.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021