Sicher verstaut - Deduplizierung spart Platz, Cloud-Backup für Windows, Areca sichert kostenlos. ADMIN 01/14 stellt Backups für Profis mit und ohne Cloud ... (mehr)

Schlüssel und Proxy

Auf der Registerkarte »Verschlüsselung« ändern Sie das Kennwort für die Verschlüsselung, auf der Registerkarte »Proxykonfiguration« tragen Sie die Daten des Proxy-Servers ein.

Sie sehen den Zeitplan der Online-Sicherung auch in der Aufgabenverwaltung von Windows Server 2012 im Bereich »Microsoft\OnlineBackup« . Auch hier können Sie Änderungen vornehmen. In der Verwaltungskonsole von Azure Backup finden Sie auch die Registerkarte »Warnungen« . Hier sehen Sie Meldungen des Dienstes. Das können zum Beispiel Meldungen bezüglich des Speicherplatzes sein oder wenn eine neue Version des Agenten zur Verfügung steht. Klicken Sie auf eine Meldung, erhalten Sie meistens noch einen Hinweis oder einen Link zu einer Webseite, die bei der Lösung des Problems weiterhelfen kann.

Um sich einen Überblick zum konfigurierten Sicherungsjob anzeigen zu lassen, verwenden Sie den Powershell-Befehl »Get-OBJob« . Fehler hält der Agent, neben der Ereignisanzeige, auch in Log-Dateien fest. Diese finden Sie zum Beispiel im Verzeichnis »C:\Program Files\Windows Azure Backup Agent\Temp« . In der Ereignisanzeige finden Sie genauere Meldungen unter »Anwendungs- und Dienstprotokolle\CloudBackup« . Die Sicherung wird durch den Systemdienst Windows Azure Backup Agent bereitgestellt. Diesen können Sie zur Fehlerbehebung neu starten lassen oder beenden. In der Befehlszeile verwenden Sie dazu »NET START OBENGINE« oder »NET STOP OBENGINE« .

Daten wiederherstellen

Daten stellen Sie mit Azure Backup genauso wieder her wie bei einer lokalen Sicherung: Sie klicken mit der rechten Maustaste auf »Backup« und wählen die Wiederherstellung von Daten. Im Assistenten wählen Sie zunächst aus, von welchem Datenträger Sie die Daten wiederherstellen wollen und zu welchem Zeitpunkt. Auch den Speicherort der wiederhergestellten Daten legen Sie im Fenster fest.

Sie können beim Starten der Wiederherstellung auch einen Server auswählen, von dem Sie Daten wiederherstellen wollen (Abbildung 5). Der Assistent zeigt dazu alle Server an, die Sie registriert haben. Statt der grafischen Oberfläche können Sie auch hierfür die Powershell verwenden. Sie legen dazu die entsprechenden Daten wieder in Variablen fest und starten dann die Wiederherstellung (Listing 2).

Listing 2

Wiederherstellung mit der Powershell

 

Abbildung 5: Daten aus Windows Azure Backup stellen Sie über die Verwaltungsoberfläche von Windows Azure Backup oder mit der Powershell wieder her.
comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019