Für die Mai-Ausgabe hat sich IT-Administrator den Schwerpunkt 'Messaging & Collaboration' auf die Fahnen geschrieben. Lesen Sie darin, wie Sie die Open ... (mehr)

Fazit

In wenigen Schritten haben Sie den Raspberry Pi in einen Mailserver verwandelt, der sich auch bei der Spam- und Virenabwehr nicht verstecken muss. Die Einrichtung erfolgt dabei bequem per SSH-Zugriff. Durch das Speichern der E-Mails in offenen Formaten lassen sich diese bei Bedarf leicht auf andere Systeme exportieren.

(ln)

Link-Codes

[1] Raspberry Pi Foundation: http://www.raspberrypi.org

[2] SD Formatter 4.0: http://www.sdcard.org/downloads/formatter_4/

[3] New Out of Box Software (NOOBS): http://downloads.raspberrypi.org/noobs

[4] Exim: http://www.exim.org/

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Linutop für Raspberry jetzt im NOOBS-Format verfügbar

Das Kiosk-System lässt sich damit einfach auf dem Raspberry installieren.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019