Die Datenmenge in Unternehmen wächst unaufhaltsam und auch deren notwendige Verfügbarkeit steht längst außer Frage. Deshalb befasst sich IT-Administrator im ... (mehr)

Fazit

Mit Open vStorage haben die belgischen Entwickler eine interessante Lösung für den einheitlichen Zugriff auf unterschiedliche Datenquellen für virtuelle Maschinen geschaffen. Ist das Basissystem einmal aufgesetzt, ist es ein Leichtes, neue Quellen zu integrieren und für unterschiedliche VMs bereitzustellen. Ob die versprochene höchste Performance erzielbar ist, dürfte sich allerdings erst im intensiven Praxiseinsatz zeigen.

(ln)

Link-Codes

[1] Open vStorage: http://openvstorage.com/

[2] Ubuntu Server 14.04: http://releases.ubuntu.com/14.04/ubuntu-14.04-server-amd64.iso

[3] Deploy OVS-Skript: http://download.openvstorage.com/index.php?file=deployOvs/

[4] Kibana: http://www.elasticsearch.org/overview/kibana/

[5] IPython: http://ipython.org/

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Das neue Release von Open vStorage

Open vStorage erhält mit dem neuen Fargo-Release eine völlig überarbeitete Architektur. Die quelloffene Storage-Umgebung macht sich den Shared-Memory-Ansatz zunutze und verspricht noch mehr Leistungsfähigkeit, eine bessere Performance und ein Höchstmaß an Sicherheit. Damit ist Open vStorage die ideale Lösung für Multi-Petabyte Multi-Datacenter Storage-Cluster – so sehen das zumindest die Entwickler.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021