Buchbesprechung

SQL-Abfragen optimieren

Mit dem Heftschwerpunkt 'IT-Support & Troubleshooting' startet IT-Administrator ins neue Jahr. Dabei zeigen wir Ihnen, auf welchem Weg Sie Ihr eigenes ... (mehr)

Für zahlreiche Administratoren gehört die Nutzung von SQL mehr oder weniger zum täglichen Brot. Kleinere Abfragen gehen zwar zumeist leicht von der Hand, aber bei komplexeren Auswertungen fehlt die Erfahrung, auf die etwa ein DB-Designer oder -Entwickler zurückgreifen kann. Das Durcharbeiten kiloschwerer SQL-Bücher führt dann zumeist nicht schnell genug zum gewünschten Ergebnis. Aus diesem Grund bietet sich ein Blick in Band 55 der "schnell + kompakt"-Reihe, das dem Titel entsprechend auf überschaubaren Volumen mit 176 Seiten als Helfer agieren möchte.

Der Autor Robert Panther setzt SQL-Grundkenntnisse voraus. Zunächst schildert er die Funktionsweise von Indizes, bevor er sich dem Ablauf interner Abfragen widmet. Neben Ausführungsplänen und Abfragestatistiken befasst sich dieser Part auch mit der Parametrisierung von Abfragen, was vor allem im administrativen Umfeld von Interesse sein dürfte.

Das Ausführen von Sperren und Transaktionen ist ein wesentliches Element für die Optimierung. Neben Locking und Blocking werden unter anderem die Isolation Level geschildert. Wie sich einzelne Abfragen verbessern lassen, zeigt der Folge-Abschnitt auf, der auch die Reduzierung des Datenvolumens auf schnellstmöglichem Weg erläutert, bevor Techniken der abfrageübergreifenden Optimierung dargestellt werden. Beispiele aus der Praxis sind Paging, Doublettenbereinigung oder das Aktualisieren beziehungsweise Löschen großer Datenmengen.

Auch wenn der Autor seine Beschreibungen in erster Linie auf den Microsoft SQL Server bezieht, können ein Großteil der aufgezeigten Optimierungsmöglichkeiten auch auf andere SQL-Datenbankensysteme angewendet werden. Für Nutzer vom Microsoft SQL Server erfreulich: Es wird auf versionsbedingte differenzierte Möglichkeiten hingewiesen.

Fazit

Das Buch ist ein hilfreicher Taschenguide, der sowohl SQL-Entwicklern wie auch Admins, die

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Buchbesprechung

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite