Mit dem Heftschwerpunkt 'IT-Support & Troubleshooting' startet IT-Administrator ins neue Jahr. Dabei zeigen wir Ihnen, auf welchem Weg Sie Ihr eigenes ... (mehr)

Fazit

Virtuelle Netze und Serverstrukturen benötigen zusätzliche Mechanismen zur Sichtbarmachung der Datenströme. Dabei ist es egal, ob die virtuellen Maschinen auf einem oder verteilt auf mehreren physikalischen Rechnern realisiert werden – die Datenströme lassen sich nicht mehr für das Monitoring, die Analyse oder zur Kontrolle abgreifen. Für ein erfolgreiches Monitoring ist es erforderlich, Ereignisse auf physischer und logischer Ebene zu korrelieren. Diese Aufgabe kann eine Visibility-Struktur übernehmen. Diese ermöglicht es zudem, dass die IT-Abteilung einen Zugriff auf die für sie wichtigen Informationen erhält.

(jp)

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Integration von Arista-Switchen in VMware-Infrastrukturen

VMware unterstützt den Netzwerkbetrieb seines Hypervisors durch zwei virtuelle Switche und bietet mit NSX ein Zusatzprodukt zur Virtualisierung von Netzwerkfunktionen. Doch was bleibt, ist ein hoher manueller Aufwand bei Konfiguration, Administration und Troubleshooting virtueller Netze. Die Kombination mit Switchen aus dem Hause Arista sorgt für Abhilfe.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019