Citrix DesktopPlayer für Windows und Mac

Nachfolgeregelung

Citrix kündigt den Typ-1-Hypervisor XenClient Enterprise ab und bringt seinen Typ-2-Hypervisor DesktopPlayer für Windows neu auf den Markt. Bisherige Anwender müssen schnell reagieren, denn die Nachfolgeregelung ist kurzfristig getaktet. Anwender sollten zügig klären, ob die Funktionalitäten des DektopPlayer als vollwertige Alternative taugen oder es noch zu viele Einschränkungen für einen reibungslosen Umstieg gibt. Einen ersten Einblick gibt dieser Artikel.
IT-Administrator startet mit einem Blick in die Zukunft in das neue Jahr. So dreht sich der Heftschwerpunkt der Januar-Ausgabe um das Thema 'Future Networks'. ... (mehr)

Am 22. September kündigte Citrix auf seiner Homepage an, dass der Typ-1-Hypervisor XenClient Enterprise in den End-of-Life-Zyklus eintritt. Mittlerweile ist die Meldung bereits wieder von der Homepage verschwunden, die Daten für die einzelnen Phasen sind in der Citrix Product Lifecycle-Matrix hinterlegt [1]. Nur eine Woche später war bereits End-of-Sale, die Wartung des Produktes läuft bis zum 12. Dezember 2015 und ein Jahr später, am 12. 12. 2016, ist das Produkt endgültig End-of-Life.

Von der Abkündigung ist nur die Client-Komponente, der Typ-1-Hypervisor XenClient Enterprise, betroffen. Die Backend-Komponente Synchronizer wird weiterhin Bestand haben, da diese auch das Management-Interface für die DesktopPlayer-Varianten für Mac und Windows ist.

Zunächst einmal können die Anwender zwar bis Ende 2016 XenClient Enterprise nutzen, allerdings ist nicht zu erwarten, dass neue Hardwaregenerationen unterstützt werden. Die letzte freigegebene Prozessorgeneration ist Haswell. Steht also im Unternehmen ein Wechsel der Hardware an, so sollten sich IT-Verantwortliche Gedanken um ein neues Desktop-Konzept machen, denn dies ist selbst bei einem Wechsel auf DesktopPlayer zwingend erforderlich. Denn auch wenn Desktop-Player die gleiche Infrastruktur mit dem Synchronizer nutzt, so benötigen Unternehmen dennoch ein funktionierendes Client-Management für das jeweilige Host-Betriebssystem.

Citrix DesktopPlayer für Windows und Mac im Überblick

Citrix DesktopPlayer für Windows und Mac steht aktuell in der Version 2.1.1 zur Verfügung. Während DesktopPlayer für Mac bereits seit über einem Jahr am Markt ist, wurde die Erste TechPreview des DesktopPlayer für Windows erst im Mai 2015 veröffentlicht. Mit dem finalen Release des DesktopPlayer für Windows wurde die Versionsnummer zwischen DPW und DPM gleichgeschaltet. Die einheitliche Versionsnummer bedeutet in diesem Fall auch

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite