IT-Administrator startet mit einem Blick in die Zukunft in das neue Jahr. So dreht sich der Heftschwerpunkt der Januar-Ausgabe um das Thema 'Future Networks'. ... (mehr)

Fazit

Open vSwitch ist der De-facto-Standard für virtuelles Switching in quelloffenen Systemen. Es besitzt Funktionen, die auch kommerzielle Hardware-Switche nicht unbedingt bieten, und der Umgang mit OVS sollte zum Standardrepertoire des netzwerkaffinen Sysadmins gehören. Denn auch wenn OpenStack oder Libvirt es implizit benutzen, sind tiefergehende Kenntnisse spätestens bei der Fehlersuche notwendig.

(of)

Link-Codes

[1] Open vSwitch: http://openvswitch.org/

[2] MiniNet: http://mininet.org/

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Virtuelles Netzwerk mit Open vSwitch

Die Virtualisierung mit VMware, KVM und Xen ist nicht mehr aufzuhalten. Leider fehlte bisher ein virtueller Switch, der komplexe Szenarien unterstützt. Open vSwitch unterstützt Flows, VLANs und Trunking, Policies und das Bündeln von Netzwerkkarten wie die großen Hardware-Switches.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021