Efecte Edge 2016.1

Drei für den Support

,
Ab einer gewissen Größe steigt der organisatorische Aufwand bei der Bereitstellung und dem Support von IT-Systemen unverhältnismäßig an und ohne ein Service-Management-Konzept wird die Koordination schwierig. Efecte Edge will die IT-Organisation dabei aus der Cloud unterstützen und bringt dafür ITSM, Workflow-Automatisierung und einen Hauch von Identitätsmanagement unter einen Hut.
Trotz des Siegeszugs der Cloud ist die Infrastruktur eines Unternehmensnetzwerks noch immer physisch. Und auch das Rechenzentrum mit viel Blech und Kabeln ... (mehr)

Efecte liefert seit 1998 ITSM-Komplettlösungen, ein Enterprise-Self-Service-Portal sowie eine integrierte Identity-Management-Lösung. Der in Finnland beheimatete Hersteller vertreibt seine Programme sowohl in einer On-Premise-Installationsvariante als auch als Cloud-Anwendungen, betreibt dafür auch in Deutschland eine Dependance mit Support, Beratung, Schulung und Vertrieb.

"Efecte Edge" ist im Portfolio des Anbieters die Komplettlösung zur Automatisierung aller internen Dienstleistungen, also für das gesamte IT-Service-Management und andere Bereiche wie HR, Finance und Facility-Management. Das System bietet eine grafisch aufbereitete Übersicht der gesamten Serviceinfrastruktur. Die Software läuft dank der Browsertechnologie auf beliebigen derzeit gebräuchlichen Geräten. Laut eigenen Informationen ist Efecte darüber hinaus der einzige ITSM-Anbieter mit integriertem Identity-Management, was eine automatische Verwaltung von Benutzerrechten ermöglicht.

Funktionsreiche Produktfamilie

Die Produktfamilie Efecte Edge besteht aus drei Softwarebausteinen mit anwenderorientiertem Design: Service Management, Self-Service und Identity-Management mit Lizenz für Active-Directory- Automatisierung. Kunden können die Software, so der Hersteller, zur kompletten Enterprise Management-Lösung erweitern, inklusive aktiven Single Sign-On, detaillierten Zugriffskontrolle und Provisionierung von Benutzerrechten für ERP-, CRM- oder HR-Systeme.

Der "Self Service" dient als eher übersichtliches Portal für Anwender oder IT-Mitarbeiter, die sich nicht durch ein Füllhorn von Möglichkeiten klicken möchten. Das Service-Management ist die Arbeitsoberfläche für den Help- und Service-Desk und dient zur Auftragsverarbeitung und Datenerfassung. Das Benutzerinterface bietet eine grafische Analyse der Verknüpfungen von Benutzern, Rechten, Vorgängen und Dingen. Die soll das

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite