IT-Administrator Intensiv-Seminar

Windows Server 2016

Windows Server 2016 kommt mit zahlreichen Neuerungen in die Verkaufsregale. Neben den gewohnten Aufhübschungen und Vereinfachungen von Standardfeatures sieht sich der Administrator vor allem im Bereich Virtualisierung mit Hyper-V und Storagemanagement zahlreichen neuen Features gegenüber. Ein passendes Skill-Update in drei Tagen bietet unser neues Intensiv-Seminar.
Trotz des Siegeszugs der Cloud ist die Infrastruktur eines Unternehmensnetzwerks noch immer physisch. Und auch das Rechenzentrum mit viel Blech und Kabeln ... (mehr)

Sicher ist es wenig überraschend, dass Microsoft sein Server-Flaggschiff ausgerechnet in Sachen Hyper-V und Storageanbindung aufbohrt. Beides sind Felder, die im Rechenzentrumsbetrieb mittlerweile eine zentrale Rolle einnehmen und kritische Faktoren für den Unternehmenserfolg sein können. Microsoft will hier bei den IT-Verantwortlichen punkten, indem es Windows Server 2016 mit Technologien ausstattet, die sich andere Anbieter teuer bezahlen lassen – wie etwa die Virtualisierung des Storage. Hier sind die Methoden teilweise nicht so ausgereift wie bei spezialisierten Anbietern, doch mit etwas Know-how können IT-Verantwortliche hier Infrastrukturen aufsetzen, die sich kaum hinter den Drittanbieterwerkzeugen verstecken müssen.

Besonders im Bereich der Virtualisierung mit Hyper-V sagt Microsoft dem Wettbewerb den Kampf an, denn der Hypervisor bringt nun Managementfunktionen, die auf Augenhöhe mit dem Platzhirsch sind. Und das quasi als Gratis-Beigabe zu einer Serverlizenz. So bietet Windows Server 2016 zahlreiche Hyper-V-Neuerungen zum Networking, Speicher und dem Einsatz virtueller Maschinen, die in unserem Intensiv-Seminar einen Schwerpunkt darstellen.

Aber auch zu anderen wichtigen Bereichen wie dem Active Directory, dem Fernzugriff und der Datensicherheit bringt das Intensiv-Seminar, das sich an IT-Verantwortliche mit Erfahrung in der Administration von Windows Server wendet, ein kompaktes und praxisgerechtes Skill-Update. Dabei arbeiten die Teilnehmer an den beiden Terminen im November direkt am Rechner, um das Gelernte unmittelbar ausprobieren zu können. Zudem verspricht die Begrenzung auf zehn Teilnehmer pro Kurs einen hohen Lernerfolg durch die intensive Betreuung in einer kleinen Gruppe. Alle Details zum Intensiv-Seminar "Windows Server 2016" entnehmen Sie dem Kasten auf dieser Seite. Wir würden uns freuen, Sie im November in Berlin oder Düsseldorf begrüßen zu dürfen.

Windows Server 2016

Agenda

Installation und Konfiguration von Windows Server 2016
Implementierung von Active Directory Domain Services 
Bereitstellung von Active-Directory-Domänencontrollern und Dienstkonten
Verwaltung und Optimierung von Speicher 
     - iSCSI-Speicher 
     - Konfiguration von Storage Spaces
Implementierung des sicheren Datenzugriffs für Benutzer und Geräte 
     - Dynamische Zugriffskontrolle 
     - Work Folders
Implementierung des Fernzugriffs 
     - DirectAccess 
     - VPN
Implementierung von Failover-Clustering & Failover-Clustering mit Hyper-V 
Datensicherung und -wiederherstellung 
     - Windows-Server-Backup 
     - Server- und Datenwiederherstellung
Implementierung von Hyper-V 
     - Hyper-V-Hostserver 
     - Hyper-V-Speicher 
     - Hyper-V-Networking 
     - Virtuelle Hyper-V-Maschinen

 

Unser Angebot:

  • Maximal 10 Teilnehmer je Seminar
  • Ein PC für jeden Teilnehmer
  • Jeweils 3-tägiges Intensiv-Seminar von 9:00 bis 18:00 Uhr

Berlin: 17. bis 19.11.2016
PC-COLLEGE:
Stresemannstraße 78 (Nähe Potsdamer Platz)
10963 Berlin

Düsseldorf: 24. bis 26.11.2016 
PC-COLLEGE: 
Hansaallee 249, Eingang C 
40549 Düsseldorf

Seminarpreis für Abonnenten pro Teilnehmer:
2.177,70 Euro inkl. MwSt (1.830,00 Euro netto)

Seminarpreis für Nichtabonnenten pro Teilnehmer: 
2.356,20 Euro inkl. MwSt (1.980,00 Euro netto)

Melden Sie sich hier für das Intensiv-Seminar an.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

IT-Administrator Intensiv-Seminar

Für den Weg ins Rechenzentrum stattet Microsoft seinen Hypervisor mit zunehmend komplexen Features aus. Unser neues Intensiv-Seminar "Hyper-V" zeigt an drei Tagen die Installation, die Konfiguration und den Betrieb einer Hyper-V Infrastruktur auf Basis von Windows Server 2012 R2. Aber aufgepasst: Auf Grund der umfangreichen PC-Ausstattung stehen pro Termin nur sechs Plätze zur Verfügung.

Artikel der Woche

Setup eines Kubernetes-Clusters mit Kops

Vor allem für Testinstallationen von Kubernetes gibt es einige Lösungen wie Kubeadm und Minikube. Für das Setup eines Kubernetes-Clusters in Cloud-Umgebungen hat sich Kops als Mittel der Wahl bewährt. Wir beschreiben seine Fähigkeiten und geben eine Anleitung für den praktischen Einsatz. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite