Cyber-Sicherheitsstrategie 2016

Geordnete Abwehr

Bereits zum zweiten Mal gingen vergangenen Dezember in Teilen der Ukraine die Lichter aus, nachdem Hacker das Stromnetz erfolgreich angegriffen hatten. Dieser und ähnliche Vorfälle zeigen, wie digital angreifbar ganze Länder inzwischen geworden sind. Und mit Industrie 4.0, Smart Metern, Internet der Dinge und Co. wächst die Angriffsfläche. In ihrer Cyber-Sicherheitsstrategie 2016 will die Bundesregierung der IT-Sicherheit einen neuen Rahmen geben. IT-Administrator hat sich das Papier angeschaut.
Den Schutz vor Angreifern und Malware hat sich IT-Administrator im März auf die Fahnen geschrieben. So lesen Sie in der Ausgabe, mit welchen Handgriffen Sie ... (mehr)

Rund 20 hochspezialisierte Hacker-Angriffe erfasst die Bundesregierung auf ihre Rechner pro Woche – einer davon mit geheimdienstlichem Ursprung. Das geht aus einer Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor. Ganze neun Millionen "hochgefährliche" Attacken hatten letztes Jahr die Bundeswehr zum Ziel. Diese Beispiele zeigen, wie groß die Gefahr für staatliche Stellen, aber auch für Unternehmen und nicht zuletzt Verbraucher ist.

In ihrer Cyber-Sicherheitsstrategie 2016 [1] möchte die Regierung das Themenfeld IT-Sicherheit daher umfassend adressieren. Vier Handlungsfelder umfasst die Strategie, die den politischen Rahmen, in dem sich die Regierung mit IT-Sicherheit befasst, erweitern soll. Diese Handlungsfelder betreffen im Wesentlichen

1. die Verbraucher,

2. die Wirtschaft,

3. den Staat und

4. die internationale Cyber-Politik.

Im ersten Feld steht das sichere und selbstbestimmte Handeln in der digitalen Welt im Mittelpunkt. Denn letztlich sind in aller Regel die Anwender das schwächste Glied in der Kette – egal ob im Unternehmen oder zuhause. Längst nicht alle Angriffe verwenden Zero-Day-Lücken und sind technisch besonders ausgefeilt. Viele Attacken sind deshalb erfolgreich, weil die Nutzer auf mehr oder weniger einfache Tricks hereinfallen. Digitale Bildung müsse daher zu einem festen Bestandteil in der Schule, Ausbildung, an Hochschulen sowie in der Erwachsenenbildung werden. Die Bundesregierung will außerdem in Zusammenarbeit mit Initiativen wie "Deutschland sicher im Netz e. V." die zielgruppengerechte Sensibilisierung vorantreiben.

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019