Vergleichstest IT-Asset-Management

Gut sortiert

,
Das IT-Asset-Management bildet die Basis für viele wichtige IT-Management- wie auch kaufmännische Aufgaben. Und Kaufleute stellen auch die Frage, ob sich für ein mittelständisches Unternehmen mit einer dreistelligen Zahl an IT-Geräten tatsächlich die Investition in eine proprietäre Software lohnt oder ob Open-Source-Werkzeuge geeignet sind. Spiceworks, OCS, GLPI und Snipe-IT beweisen in unserem Vergleichstest, dass sie ebenbürtig sind – wenn der Administrator etwas Know-how und Zeit investiert.
Das Asset- & Lifecycle-Management bildet die Basis für viele wichtige IT-Management- wie auch kaufmännische Aufgaben. Im Juli-Heft widmet sich ... (mehr)

Jeder IT-Administrator will sein IT-Inventar im Blick halten. Mit Excel-Listen mag sich dabei jedoch niemand mehr herumplagen und alle großen Hersteller von CLM (Client Lifecycle Management)-Programmen werden nicht müde zu suggerieren, es gäbe überhaupt niemanden mehr auf dem Planeten, der sich nicht zu einer vollautomatischen Inventarisierung durchgerungen hätte. CLM-Systeme sind jedoch, insbesondere in den größeren Ausbaustufen, alles andere als günstig in der Anschaffung. Da lohnt sich schon einmal der Blick auf das, was es kostenlos als Open Source zu bekommen gibt.

Inventarisierung allein scheint heute nicht mehr ausreichend zu sein, vielmehr ist IT-Asset-Management (ITAM) gefragt. Doch leider finden sich zahlreiche Definitionen dieser IT-Disziplin: Ein IT-Asset ist nicht nur ein Server, Monitor oder PC, es handelt sich eher um alle Teile in einer IT-Umgebung, die einen wie auch immer darzustellenden Wert ergeben. Neben den bereits erwähnten Geräten somit auch Häuser, Möbel, Software, Werkzeuge, Hilfsprogramme, Einrichtungsgegenstände oder – weit gefasst – sogar Personal.

Wiederum ist die Verwaltung von IT-Assets nicht mit der Durchführung einer einfachen Inventur zu verwechseln. Es gibt die Möglichkeit, über Barcode-Scanner das Vorhandensein von Assets in einem Raum zu protokollieren, was die Erfassung sicherlich vereinfacht. Ob eine Überprüfung der Ausstattung über so eine Technik sinnvoll ist, muss der IT-Verantwortliche selbst festlegen.

Unser Testansatz

Die von uns ausgewählten Testkandidaten sind allesamt als Open Source verfügbar und zumindest für den Grundeinsatz tatsächlich kostenfrei. Zudem wünschten wir uns von den betrachteten Kandidaten, dass Veränderungen in der Ausstattung als "historische Daten" erhalten bleiben. Hierbei geht es weniger darum festzustellen, dass plötzlich ein RAM-Modul aus einem Computer entfernt wurde,

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018