News

In der Dezember-Ausgabe beleuchtet IT-Administrator die Datenspeicherung in kleinen und mittleren Firmen. Darin zeigen wir unter anderem, welche neue ... (mehr)

Neuer Kaspersky-Schutz für kleine Firmen

Kaspersky Lab stellt eine neue Version von Kaspersky Small Office Security vor. Die Lösung schützt kleine Unternehmen mit bis zu 25 Netzwerkknoten (Nodes) vor aktuellen Cyberbedrohungen wie Malware, Ransomware, Kryptominer sowie vor Finanzbetrug und Phishing. Darüber hinaus bietet Kaspersky Small Office Security erweiterten Schutz für Server und Unterstützung für nötige Anwendungs-Updates, damit Angreifer nicht über Software-Schwachstellen Zugang ins Unternehmensnetzwerk erhalten.Die neue Version kann innerhalb weniger Minuten installiert werden und bietet Unternehmen mittels einer Web-Konsole alle nötigen Informationen für den praxistauglichen Einsatz – dazu gehören: Informationen zur Lizenz, den Nutzern und deren Geräte sowie zur aktuellen Produktversion. Notwendige Benachrichtigungen erscheinen zudem nur noch bei kritischen Vorfällen, so dass sich die Nutzer auf ihre täglichen Aufgaben konzentrieren können und sich nicht tiefergehend mit der Cybersicherheit beschäftigen müssen. Über den integrierten Kaspersky Password Manager werden starke Passwörter erstellt, gespeichert und synchronisiert – für einen einfachen Zugriff über PC, Mac, Android- und iOS-Geräte. Der Zugang erfolgt über nur ein zu merkendes Master-Passwort.Die innerhalb der neuen Version von Kaspersky Small Office Security integrierte Komponente "System Watcher" wurde speziell für den Schutz vor Gefahren wie Ransom-ware entwickelt und unterstützt Unternehmen beim Schutz ihrer Firmendaten – beispielsweise indem bösartige Versuche gegen das System blockiert und Backups kritischer Daten sowie, bei Bedarf, System-Roll-Backs erstellt werden. Die Komponente "System Watcher" ist für Windows File Server und PCs verfügbar. Für 5 Desktops und ein Jahr kostet die Security-Suite 168 Euro.(dr)Kaspersky Lab:

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

News

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019