Clientmanagement bei der Nordsee GmbH

Alle Rechner im Netz

Unternehmen der Systemgastronomie mit ihren vereinheitlichten Organisationsstrukturen sind bestrebt, auch im Back-Office für Standardisierung zu sorgen. In der IT zum Beispiel lässt sich mit einem Clientmanagement-System Soft- und Hardware zentral verwalten. Die Nordsee GmbH nutzt ein solches Werkzeug zudem dafür, um über ihre Kassensysteme in den zahlreichen Filialen Informationen schnell an alle Beschäftigten zu übermitteln.
Administratoren sehen sich im Alltag mit zahlreichen Endgerätetypen und Betriebssystemen konfrontiert, die es zu verwalten gilt. Hier sind umfassende wie ... (mehr)

Ein gutes Clientmanagement-System ist für Sascha Detke wie ein Schweizer Taschenmesser – "aber eines, bei dem mir die einzelnen Werkzeuge wie von selbst entgegenspringen", so der IT-Leiter der Nordsee GmbH. Mit 1000 über VMware virtualisierten Desktops, 150 Notebooks, 400 Thin Clients und 930 Kassensystemen an über 370 Standorten weltweit verwaltet die IT-Abteilung des Bremerhavener Systemgastronomen eine komplexe IT-Infrastruktur. Das früher eingesetzte SCCM-System bot zwar viel für deren Management, "aber jede Funktion musste man sich mühselig heraussuchen", erinnert sich Detke. Das Microsoft-eigene Tool kam daher nur noch rudimentär zum Image-Rollout für Notebooks zum Einsatz.

Von einem neuen Clientmanagement-System versprach sich das Nordsee-Team ein effizienteres und agileres Erneuern und Bespielen von Notebooks sowie Verwalten der virtuellen Infrastruktur. Der Wechsel auf die ACMP Suite von Aagon fand im April 2018 statt. Er bedeutete zunächst ein Mehr an Funktionalität, vor allem aber punktete das neue System durch seine Out-of-the-box-Fähigkeiten. Die Software kommt dem Administrator mit Modulen entgegen, die ohne langes Herumdoktern zur Verfügung stehen – ein echtes Schweizer Taschenmesser eben.

Schnelle Implementierung

Einen Tag nach der Einrichtung begannen die IT-Administratoren bereits, Software, die sie bislang per Gruppenrichtlinien verteilt hatten, mit dem Wizard der ACMP Suite in Client Commands zu verwandeln. Mit diesen Kommandotools des Clientmanagement-Systems können die IT-Verantwortlichen auf kurzem Dienstweg und mit wenig Schulung client- und serverbezogene administrative Aufgaben, die sonst kostspielig und kompliziert wären, in Eigenregie planen sowie automatisiert ablaufen lassen. "Hat man dieses Prinzip erst einmal verstanden, merkt man sofort: Hier geht es nicht nur um Softwareverteilung, sondern um ganzheitliches

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019