Interview

»Microsoft hat sich mit Windows 10 sicherlich nicht nur Freunde gemacht«

Cloud, 5G und künstliche Intelligenz: Es scheint, die IT-Welt beschleunigt dauerhaft. Und doch gilt es nach wie vor, Clients zu patchen und Lizenzen zu verwalten. Wir sprachen mit Alexander Stühl, Director Sales und Marketing bei der Aagon GmbH, über alte und neue Sorgen der Administratoren beim Clientmanagement.
Administratoren sehen sich im Alltag mit zahlreichen Endgerätetypen und Betriebssystemen konfrontiert, die es zu verwalten gilt. Hier sind umfassende wie ... (mehr)

»IT-Administrator: In welchen Bereichen des Clientmanagements stehen IT-Verantwortliche 2019 vor den größten Herausforderungen?«

Alexander Stühl: Der Abschluss der Win­dows-10-Migration ist das dominierende Thema in diesem Jahr. Auch die veränderte Java-Lizenzpolitik von Oracle sorgt gegenwärtig für Bewegung auf dem Markt, weil sich viele IT-Admins nach Alternativen umsehen. Dass Microsoft weiterhin seine Lizenzprüfung forciert, ruft außerdem das Thema Lizenzmanagement auf den Plan. Zudem sorgen veränderte Bestimmungen im Bereich IT-Sicherheit beim Schließen von Sicherheitslücken für mehr Anfragen.

»Wie erleben Sie den Stand des Clientmanagement bei KMUs?«

Die beschriebenen Herausforderungen zwingen kleine und mittlere Unternehmen dazu, ihre IT zu modernisieren und langfristig sicher aufzustellen. Wenn IT-Abteilungen dafür jeden Stein einzeln umdrehen müssen, kommt häufig erstmalig die Überlegung auf den Tisch, eine Clientmanagement-Lösung einzuführen. Einige IT-Verantwortliche möchten das Clientmanagement ganz klassisch dafür nutzen, um einen schnellen Überblick über ihre Assets zu gewinnen. Denn viele wissen überhaupt nicht, welche Software und Tools sie einsetzen und wofür, in welcher Version und so weiter. Das Thema Windows-10-Migration hingegen ist eine sehr akute Baustelle: Noch immer haben viele Unternehmen Windows 7 im Einsatz, obwohl der erweiterte Support laut Microsoft am 14. Januar 2020 eingestellt wird.

»Welche Wertschätzung erfährt Ihrer Erfahrung nach Clientmanagement in den Unternehmen – auch seitens Geschäftsführung und Kollegen?«

Wir wünschen uns, dass mehr Unternehmen den großen Wert erkennen, der in der Einführung einer Clientmanagement-Lösung liegt. Vielen Geschäftsführern ist nicht bewusst, wie viel Geld sie mit diesem Schritt einsparen könnten. Zudem ist es nichts Neues, dass IT-Abteilungen

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Know-how: Erfolgsfaktoren des Client-Managements

Die Verwaltung von Arbeitsplatzsystemen zieht für Unternehmen hohe Betriebskosten nach sich. Umso wichtiger ist es für sie, ein professionelles, modular gestaltetes Client-Management zu errichten, um darüber die Verwaltung der Arbeitsplätze Schritt für Schritt kostensparend zu rationalisieren. Genauer besehen ist dafür ein Client- und Server-Management erforderlich, denn ein professionelles und betriebskostensparendes Client-Management kommt nur zustande, wenn darin auch die Server als Leistungsträger und Software-Vorhalteinstanzen einbezogen werden. Mit ausschlaggebend für ein professionelles und gleichsam wirtschaftliches Client-Management sind Self-Services. Fachverantwortliche und Benutzer können darüber viele der Administrationsaufgaben übernehmen, die bisher zentral der Service-Desk absolvieren musste.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019