Netzwerkadapter und Serverdienste mit der PowerShell verwalten

Auf Kommando verbunden

Netzwerkadapter und IP-Einstellungen sowie alle dazugehörigen Aktionen können mittlerweile problemlos und umfassend mit der PowerShell konfiguriert werden. Die Vorteile dabei liegen auf der Hand: Anstatt in der grafischen Oberfläche zu jonglieren, lassen sich viele Einstellungen scripten, zum Beispiel bei der Bereitstellung von Windows.
Die IT-Landschaften in Unternehmen werden zunehmend komplexer und dynamischer. Dieser Trend dürfte auch im neuen Jahr anhalten. Zum Jahresauftakt beleuchtet ... (mehr)

Die Netzwerkeinstellungen in Windows lassen sich wie viele andere Settings mit der PowerShell einrichten. Das gilt für Core-Server ebenso wie für Windows-Server mit grafischer Oberfläche und Arbeitsstationen mit Windows 10. Dank Skripten automatisieren Sie zudem zahlreiche Einstellungen bei Bedarf und sparen sich so einigen Konfigurationsaufwand.

Mit dem kostenlosen PowerShell-Skript "ipcalc" [1] etwa erhalten Sie Informationen zu einem Subnetz. Das Skript zeigt die Netzwerk-ID, die erste Host-Adresse, die letzte Host-Adresse, die Broadcast-Adresse und weitere Informationen an.

Informationen zu Netzwerkadaptern

Die Einstellungen von Netzwerkadaptern erhalten Sie mit »Get-NetAdapter« . Zur Verwaltung der Netzwerkeinstellungen nützliche Informationen bekommen Sie zudem mit dem Cmdlet »Get-NetIPInterface« . Einstellungen, die Netzwerkadapter betreffen, steuern Sie entsprechend mit »Set-NetIPInterface« . So deaktivieren Sie zum Beispiel DHCP für einen Adapter:

Set-NetIPInterface -InterfaceIndex 12 -Dhcp Disabled

Noch ausführlichere Informationen erhalten Sie mit »Get-NetAdapterAdvancedProperty« . Den ARP-Zwischenspeicher zeigt die PowerShell mit »Get-NetNeighbor« an. Hier sehen Sie die MAC-Adresse, aber auch die IP-Adressen. Um alle IP-Adressen eines Computers anzuzeigen, verwenden Sie den folgenden Befehl:

Get-CimInstance -Class Win32_NetworkAdapterConfiguration -Filter IPEnabled=$true | Select-Object -ExpandProperty IPAddress

IP-Adressen verwalten

Die Cmdlets »New-NetIPAddress« und »Get-NetIPConfiguration« gehören zu den wichtigsten für die Netzwerkeinstellungen. Ein

...

Der komplette Artikel ist nur für Abonnenten des ADMIN Archiv-Abos verfügbar.

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021