Microsoft veröffentlicht Azure Stack

27.01.2016

Der neue Technologie-Stack ermöglicht es, in der privaten Cloud Azure-Anwendungen zu betreiben.

Ab Freitag bietet Microsoft eine Preview des Azure Stack zum Download an. Dabei handelt es sich um einen Software-Stack, der auf einer Installation von Windows Server eine weitgehend zur Azure Cloud kompatible API bietet. Entwickler können auf Basis des Azure Stack Cloud-Anwendungen schreiben, die auf der öffentlichen Azure Cloud wie auch in einer privaten Cloud laufen. Dazu stehen beispielsweise die üblichen Bibliotheken in Visual Studio wie auch die PowerShell zur Verfügung. 

Neben Betriebssystem-Images gibt es auch eine Reihe von Quickstart-Templates für den Azure Resource Manager. Auf Github sind über Hundert von Templates für Standard-Anwendungen wie Loadbalancer gesammelt. Partner wie Canonical steuern beispielsweise angepasste Ubuntu-Images bei. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018