Windows Server 2016 Technical Preview 5 mit Docker-Beta

28.04.2016

Die neueste Preview von Windows Server 2016 entspricht im Funktionsumfang bereits der finalen Version.

Ab sofort steht die Technical Preview 5 von Windows Server 2016 zum Download bereit. Dabei handelt es sich um eine Preview die funktional mit dem finalen Release identisch sein soll. Neu sind Sicherheitsmechanismen, die den administrativen Zugang beschränken und den Server wie auch virtuelle Maschinen schützen. Wie schon die Vorgängerversion enthält die Windows Server 2016 Preview Support für Container und die Nanoserver-Installation. 

Docker hat sein Container-Angebot auf die neueste Preview des Windows Server abgestimmt: Jetzt unterstützt das Docker-Kommando auch die Push- und -Pull-Befehle zum Download und Upload von Docker-Images für Windows. Microsoft stellt in seinem Docker-Repository bereits einige Images bereit, die mit einschlägiger Software vorkonfiguriert sind, etwa mit dem Webserver Nginx, dem Memory-Cache Redis oder der MySQL-Datenbank. Ein dazu gehöriges PowerShell-Modul für die Verwaltung von Docker hat Microsoft unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht.

Die Windows Server 2016 Technical Preview 5 ist nach Registrierung auf der Download-Seite verfügbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Windows Server 2016 Preview jetzt mit Docker-Containern

Die dritte Technical Preview von Windows Server 2016 enthält die von Microsoft angekündigte Container-Technologie.

Artikel der Woche

Rechneranalyse mit Microsoft-Sysinternals-Tools

Der Rechner verhält sich eigenartig oder Sie haben eine unbekannte Applikation im Task Manager entdeckt und möchten erfahren, worum es sich dabei genau handelt und ob sie möglicherweise gefährlich ist? In so einem Fall helfen die Sysinternals-Tools von Microsoft. Dieser Beitrag stellt die drei Werkzeuge Autoruns, Process Explorer und TCPView vor. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018