ADMIN-Leser verwenden Active Directory oder OpenLDAP

29.04.2014

Die meisten ADMIN-Leser verwenden zum Benutzermanagement Active Directory oder OpenLDAP.

Das Ergebnis einer Online-Umfrage auf admin-magazin zeigt: Die meisten ADMIN-Leser setzen zum Benutzermanagement im Unternehmen Active Directory ein. Allerdings ist der Vorsprung auf OpenLDAP hauchdünn, das in der Standalone-Konfiguration an zweiter Stelle folgt. An dritter Stelle steht die Kombination aus OpenLDAP und Samba, was zusammengenommen wiederum die Führung für OpenLDAP ergibt. Ähnlich viele Benutzer wie OpenLDAP/Samba konnte auch FusionDirectory/Gosa2 für sich verzeichnen. Weitere Ansätze wie IBM Tivoli oder der Mandriva Directory Server rangieren unter "ferner liefen". Die Ergebnisse der Umfrage im Detail:

  • OpenLDAP/standalone 36,3%
  • 389 Directory 1,9%
  • Mandriva Directory Server 0,4%
  • IBM Tivoli 1,1%
  • Apache Directory Server 1,1%
  • Samba/LDAP 10,9%
  • Active Directory 37,9%
  • Fusion Directory / Gosa2 10,5%

An der Umfrage teilgenommen haben knapp 270 ADMIN-Leser. Die aktuelle Umfrage beschäftigt sich mit dem Thema "Virtualisierung".

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

ADMIN-Umfrage: Die meisten verwenden OpenLDAP

Die Mehrheit der ADMIN-Leser nutzt OpenLDAP

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019