All-in-on-Server für KMUs

02.07.2013

Als so genanntes konvergentes System - das also Rechen-, Speicher- und Netzwerkressourcen in einem Gehäuse enthält - stellt Dell jetzt seinen neuen PowerEdge VRTX-Server vor, der sich speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) eignen soll.

Die konvergente IT-Lösung bietet hohe Leistung im platzsparenden Design eines Tower-Servers. Die Nutzer erhalten ein vereinfachtes und skalierbares Rechenzentrum, das Infrastrukturkomponenten für Server, Storage und Netzwerk in einem kompakten Gehäuse gemeinsam nutzt.

Zum weltweiten Start des neuen Servers präsentiert Dell das VRTX Solutions Ecosystem. Die Partner dieses Netzwerks entwickeln Best-of-Breed-Softwarelösungen und –Dienstleistungen für den PowerEdge VRTX, die für spezielle Branchen und Einsatzszenarien optimiert sind. Dell hat den PowerEdge VRTX zusammen mit Microsoft zum Beispiel für Workloads in virtuellen Desktop-Umgebungen mit Microsoft Remote Desktop Services (RDS) und Remote Desktop Virtualization Hosted (RDVH) auf Windows Server 2012 getestet und zertifiziert. Auch VMware ist Teil von Dells PowerEdge VRTX Ecosystem. Darüber hinaus engagieren sich bereits zahlreiche Channel-Partner im VRTX Ecosystem.

Der PowerEdge VRTX kann ab sofort hier bestellt werden, Preise wie dort angegeben.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Dell präsentiert Shared Infrastructure

Mit den neuen Servern der C8000-Serie präsentiert Dell die erste Shared-Infrastructure-Solution, mit der sich unterschiedliche CPU-, GPU/Coprozessor- und Storage-Einschübe in einem 4 HE hohen Gehäuse verbinden lassen.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021