Alpine Linux 3.2 kommt mit Samba 4.2

28.05.2015

Die auf Sicherheit getrimmte Server-Distribution modernisiert ihren Paketbestand.

Mit Alpine Linux 3.2.0 ist die erste Version des neuen Major-Release der auf Sicherheit getrimmten Linux-Distribution erschienen. Alpine 3.2.0 kommt mit einem Linux-Kernel 3.18 und mit Binaries, die mit der Musl-C-Bibliothek gelinkt wurden anstatt mit der GNU-Libc. Deshalb ist das neue Alpine-Release auch nicht binärkompatibel mit Alpine 2.

MariaDB ersetzt in der neuen Ausgabe die MySQL-Datenbank. Postfix ist in der neuesten Version 3.0 enthalten. Der Xen-Hypervisor wurde auf Version 4.5 aktualisiert. Außerdem ist Alpine eine der ersten Distributionen, die das neue Samba 4.2 ausliefern.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Alpine Linux 3.3 integriert Kernel 4.1

Die minimalistische Server-Distribution aktualisiert ihre Software.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018