Amazon RDS bietet PostgreSQL 9.4

19.03.2015

Der Datenbankdienst in der Amazon-Cloud stellt Anwendern jetzt die neueste PostgreSQL-Version zur Verfügung.

Amazon RDS, der Datenbankdienst der Amazon-Cloud, bietet ab sofort Support für PostgreSQL 9.4. Die aktuelle Version des freien relationalen Datenbanksystems wurde Ende letzten Jahres veröffentlicht. Ein herausragendes Feature von PostgreSQL 9.4 ist der Support des neuen JSONB-Datentyps, der die Speicherung schemaloser JSON-Daten erlaubt, aber dennoch dank Indexen hohe Performance erzielt.

Neben PostgreSQL bietet Amazon RDS seinen Kunden auch Microsoft SQL, MySQL und Oracle an. Im Teststadium befindet sich eine Datenbank namens Aurora, die Amazon selbst entwickelt und die kompatibel zu MySQL sein soll, aber bessere Performance bietet.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

NoSQL-SDK für PostgreSQL jetzt auf Amazon

Die Firma EnterpriseDB bietet ab sofort in der Amazon-Cloud ein SDK an, mit dem Anwender leichter den Einstieg in NoSQL-Anwendungen auf der Basis von PostgreSQL finden sollen.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018

Microsite