Apache kündigt OpenOffice 4.1.2 an

30.09.2015

Das OpenOffice-Update 4.1.2 befindet sich laut Apache Foundation in der finalen Phase und soll bis Ende des Jahres erscheinen.

Laut der Apache Foundation entwickelte sich das nun für Ende dieses Jahres angekündigte OpenOffice-Update, das ursprünglich lediglich zur Bereinigung von Bugfixes gedacht war, zur Gelegenheit, tiefergreifende Umstrukturierungen vorzunehmen. So habe man für Version 4.1.2 die Infrastruktur verbessert und verschiedene Prozesse geglättet.

 

Aktuell sind die meisten Code-Anpassungen bereits in das neue Update integriert. Von jenem sollen Anwendern vor allem dank Fixes in allen Modulen eine größere Stabilität, eine bessere Kompatibilität zu Microsoft-Produkten und hier vor allem Sharepoint sowie einen vereinfachten Dokumenten-Import erwarten dürfen. Für Entwickler soll vor allem die Einrichtung auf modernen sowie Nicht-Mainstream-Systemem einfacher werden.

 

Für die letzte Phase vor dem Release sucht Apache noch Freiwillige für letzte Vorbereitungen wie dem Erstellen von Presse-Meldungen, Release-Notes und ihren Übersetzungen sowie zum Testen des Updates.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

OpenOffice 4.0 veröffentlicht

Die Apache Foundation gibt das neueste Release der freien Bürosoftware frei.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019