Apache startet Crypto Commons

10.05.2016

Die Programmierbibliothek soll zuverlässige Verschlüsselung einfach benutzbar machen. 

Das Apache-Commons-Projekt bietet ein neues Crypto-Modul, das Programmierer in die Lage versetzen soll, einfach von kryptografischen Funktionen Gebrauch zu machen. Dabei verwendet es für AES-Verschlüsselung die AES-NI-Hardware-Beschleunigung moderner Prozessoren. Allerdings implementiert es kryptografische Funktionen nicht selbst, sondern setzt dazu auf OpenSSL oder die JCE (Java Cryptography Extensions). 

Apache Crypto Commons ist portable konzipiert und unterstützt derzeit Linux und OS X. Neben einem zuverlässigen Zufallszahlengenerator bietet die Bibliothek eine API für Low-Level- und High-Level-Kryptofunktionen. Sie setzt Java mindestens in Version 1.6 voraus. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019