Atomkraftwerk sucht PDP-11-Programmierer

20.06.2013

General Electric sucht in Kanada Entwickler für PDP11-Rechner, die sie noch bis zum Jahr 2050 zu betreiben gedenken. 

Die IT-Site The Register hat im Vintage-Computer-Forum einen Beitrag gefunden, in dem eine Mitarbeiterin von General Electric einen Programmierer für PDP-11-Rechner sucht. Danach plant die Firma die Plattform im Umfeld von Atomstromerzeugung gar bis zum Jahr 2050 weiterzubetreiben:

I would like to reach out to you to let you know about a fantastic opportunity in Peterborough Ontario Canada for a PDP-11 programmer. The role supports the nuclear industry who has committed to continue the use of PDP-11 until 2050!! Yes I know this is a hard-to-find (existing) skill. We will also consider programming experience with other assembly language.

In einer Stellenanzeige, die mutmaßlich zu dem Forenbeitrag gehört und die The Register im Google Cache ausfindig gemacht hat, sind mehr Details zu dem Job enthalten. 

Eingeführt wurde die PDP-11 von Digital Equipment (DEC) Anfang des Jahres 1970. Für die Maschine gab es eine Reihe verschiedener Betriebssysteme, darunter Unix, das offiziell zum ersten Mal auf einer PDP-11 lief.  

Wer an der ausgeschriebenen Stelle interessiert ist und sich schnell noch autodidaktisch in einem Crash-Kurs weiterbilden möchte, kann dies etwa mit Hilfe des Simulators SIMH tun, der im ADMIN-Artikel "Zeitmaschine" näher beschrieben wird. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Kostenlose E-Books von Microsoft Press

Das kostenlose Angebot umfasst zahlreiche aktuelle Bücher für Administratoren und Programmierer.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019