Azure-Cloud hat Probleme

19.11.2014

In der Microsoft-Cloud kam es zu Leisungseinbrüchen und teilweisen Ausfällen von Diensten.

In der Azure-Cloud von Microsoft kam es vereinzelt zu Performance-Problemen, wie das Status-Dashboard des Diensts anzeigt. Dabei kam es schon am 18. November in mehreren Regionen zu Problemen mit dem Traffic Manager. In einzelnen Fällen mussten Kunden teilweise 20 Minuten lang warten, bis ihre Änderungen am Traffic Manager wirksam wurden.

Am 19. November kam es in verschiedenen Regionen zu Teilausfällen diverser Dienste wie Storage, Virtual Machines, Websites, Azure Search, Azure Cache, Management Portal, Service Bus, Automation, Virtual Network, Active Directory, StorSimple and Azure Backup Services und anderen. Betroffen waren etwa die Regionen North Europe, West Europe, Japan East, East US 2, South East Asia and East Asia. Die letzten Meldungen dokumentieren Problem in den Regionen North und West Europe, sind aber wie alle anderen laut Microsoft jetzt gelöst. Über den technischen Hintergrund der Störungen gibt es keine näheren Informationen. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Amazon startet Datenbank-Migrationsdienst

Der neue AWS Database Migration Service ermöglicht es, Datenbanken in die Amazon-Cloud zu migrieren. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019