Bareos 18.2 vereinfacht Verschlüsselung

27.09.2018

Der erste Release-Kandidat von Bareos 18.2 wurde veröffentlicht.

Auf der Open Source Backup Conference wurde der erste Release-Kandidat von Bareos 18.2 vorgestellt. Zusätzlich zur bisher schon vorhandenen TLS-Verschlüsselung mit Zertifikaten unterstützt Bareos 18.2 jetzt auch Pre-Shared Keys. Dies vereinfacht die Konfiguration, denn es müssen vorab keine Zertifikate verteilt werden. Ein gemischter Betrieb mit Zertifikaten und Pre-Shared Keys ist möglich.

Die Authentifizierung des Director-Frontends wurde dahingehend verbessert, dass jetzt das Passwort nicht mehr in der Konfigurationsdatei eingetragen wird, sondern die PAM-Schnittstelle (Pluggable Authentication Modules) verwendet wird. Darüber hinaus überarbeiten die Bareos-Entwickler auch ihren Code und die Build-Konfiguration: Statt Autoconf setzen sie jetzt CMake ein und sparen damit etliche Tausend Zeilen Code ein.Zuguterletzt wurde auch das GitHub-Repository von Bareos überarbeitet. Alle nötigen Files sind jetzt in einem Repository versammelt.

Bareos ist als Fork der Backup-Lösung Bacula entstanden und wird seither eigenständig weiterentwickelt. Unser Workshop "Aufbau und Inbetriebnahme von Bareos" gibt eine Einstiegshilfe in das frei verfügbare Backup-Programm.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2018