Cloud Computing in der Praxis wenig relevant

27.12.2011

Entgegen der Meinung vieler Analysten spielt Cloud Computing in der Praxis von IT-Administratoren eine geringe Rolle.

Nach einer Umfrage des ADMIN-Magazins wird Cloud Computing von den meisten Administratoren in der Praxis nicht eingesetzt. Von den Befragten sagen 56 Prozent, Cloud Computing sei "ein Buzzwort ohne Einfluss auf ihre tägliche Arbeit." Weitere 21 Prozent sehen in Cloud Computing immerhin eine "ernstzunehmende" Technologie, die sie aber dennoch in naher Zukunft nicht einzusetzen planen. Zusammengenommen sind stehen also 77 Prozent der Umfrage-Teilnehmer Cloud Computing kritisch bis ablehend gegnüber.

Immerhin 9 Prozent der befragten Administratoren sehen in Cloud Computing eine "revolutionäre Technik", für die sie auch in naher Zukunft den Einsatz planen. Weitere 12 Prozent setzen Cloud Computing schon heute praktisch ein.

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

ADMIN-Umfrage: Container sind überbewertet

Mehr als die Hälfte der Befragten setzen keine Container ein – allerdings verwendet immerhin ein Viertel schon Docker. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019