Coronavirus: Absagen von Open-Source-Veranstaltungen

11.03.2020

Die Furcht und die Sorge einer starken Ausbreitung von COVID-19 haben selbstverständlich auch die globale freie Software-Szene erfasst: Beispielsweise Roadshows der Apache Software Foundation in den USA, die SUSECON 2020 Ende März in Dublin und die Chemnitzer Linux-Tage am kommenden Wochenende sind abgesagt.

Wie die Apache Software Foundation betont, ist der Schutz ihrer Community ihr höchstes Anliegen. Angesichts des Coronavirus-Ausbrauches hat sich die Foundation deshalb dazu entschlossen, ihre beiden Roadshows, die für den 25. März in Washington und den 18./19. Mai in Chicago geplant waren, abzusagen. Zudem verschiebt sie den ab dem 10. Juni geplanten Roadshow-Stopp in Seattle auf unbestimmte Zeit.

 

Auch Suse hat seine Open-Source-Konferenz SUSECON, die zwischen dem 23. und dem 27. März im irischen Dublin hätte stattfinden sollen, abgesagt. Wie die deutsche Open-Source-Schmiede betont, plant sie stattdessen, die Konfernz in ein digitales Event zu verwandeln und zu einem noch unbestimmten Zeitpunkt dann die geplanten Konferenz-Inhalte digital zu präsentieren.

 

Nicht zuletzt haben sich auch die Veranstalter der Chemnitzer Linux-Tage (CLT), die am 14. und 15. März in der TU der sächischen Großstadt stattgefunden hätten, aufgrund einer Empfehlung der örtlichen Gesundheitsbehörden mit großem Bedauern zur Absage entschieden. Wie das Organisationsteam betont, wird es in den nächsten Tagen entscheiden, ob die CLT damit lediglich verschoben sind oder erst im nächsten Jahr wieder stattfinden werden.

 

Vorsorge-Tipps der Apache Software Foundation

 

Neben den Roadshow-Absagen empfiehlt die Apache Software Foundation (ASF) ihren Mitgliedern entschieden, alle Reisetätigkeiten und Veranstaltungen im Namen der Foundation bis Mai 2020 einzustellen bzw. abzusagen. Für alle, die in Ausnahmefällen dennoch reisen müssen, empfiehlt sie die Reise-Empfehlungen der WHO und des US-amerikanischen Center for Disease Control and Prevention zu beachten. In puncto Arbeiten rät die ASF allen, die das nicht von zuhause aus können, dringend hinsichtlich oftmaligen Händewaschens, des Gebrauches von Handdesinfektionsmitteln, umsichtigen Hustens und Niesens und des sicheren Umgangs mit Essen proaktiv zu handeln.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Linux Foundation startet Storage-Konferenz

Unter dem Namen "Vault" soll 2015 zum ersten Mal eine neue Konferenz zu Dateisystemen und Storage mit Linux stattfinden.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2020