CouchDB 2.0 ist fertig und clusterfähig

20.09.2016

Ein neues Major-Release der NoSQL-Datenbank ist verfügbar. Mit dabei ist die Fähigkeit, einen CouchDB-Cluster einzurichten. 

Ab sofort ist Version 2.0 der NoSQL-Datenbank Apache CouchDB verfügbar. Nach mehreren Jahren Entwicklungszeit ist damit ein neues Release erschienen, dass zahlreiche nützliche neue Features bietet, aber trotzdem weitgehende API-Kompatibilität zur Vorgängerversion bietet. 

Neben dem neuen webbasierten Admin-Frontend Fauxton bietet CouchDB 2.0 eine neue, einfachere Abfragesprache namens Mango, die sich an der Query-Sprache von MongoDB orientiert. Replikation und Compaction, das Aufräumen nicht mehr benötigter Datenversionen, sind dank einiger Optimierungen nun schneller. Die herausragende Neuerung ist aber das Clustering-Features, das den einfachen Aufbau eines CouchDB-Clusters erlaubt. Der Code stammt aus dem BigCouch-Projekt, das hinter dem kommerziellen Angebot Cloudant von IBM steckt. 

Heruntergeladen werden kann CouchDB auf der Download-Seite

Mehr zu CouchDB verrät der Artikel "Auf der Couch", der den Release-Kandidaten näher unter die Lupe nimmt. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

CouchDB 2.0

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019