CouchDB springt auf 1.0

14.07.2010

 Die dokumentenzentrierte NoSQL-Datenbank erreicht in einem großen Sprung die Version 1.0 und darf damit als stabil gelten.

 

Die dokumentenzentrierte Datenbank CouchDB hat einen Versionssprung von 0.11 auf 1.0 gemacht. Dass es zwischen beiden keine tiefschürfenden Änderungen gab belegt, dass damit nun eine stabile Version erreicht ist - das interne Speicherformat hatten die Entwickler zuletzt zwischen den Versionen 0.8 und 0.9 geändert. Lediglich das Replikations-Interface verwendet nun einen Json-Mime-Typ, weshalb die Entwickler zur Replikation raten, alle Instanzen auf den neuesten Versionsstand zu bringen. Einige der so genannten Views sind jetzt nur noch für CouchDB-Admins zugänglich. 

CouchDB wurde ursprünglich von Damien Katz entwickelt, der vorher an Lotus Notes gearbeitet hatte, das ähnlich wie CouchDB einen dokumentenzentierten Ansatz verfolgt. CouchDB ist in Erlang geschrieben, als Abfragesprache setzt es Javascript ein, mit dem unter anderem Map-Reduce-Abfragen geschrieben werden können, wie sie zum Beispiel von der Google-internen Datenbank oder dem freien Projekt Hadoop bekannt sind.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019