Datenbank Firebird 3.0 unterstützt Verschlüsselung

20.04.2016

Im neuen Release 3.0 unterstützt die Open-Source-Datenbank Firebird Verschlüsselung. 

Mit Version 3.0 wurde ein neues Release der Open-Source-Datenbank Firebird veröffentlicht. Dabei haben die Entwickler nach eigenen Worten die Software grundlegend umstrukturiert. Eine neue Datenbank-Engine verwendet Threads und Shared Page Caching und nutzt damit moderne Multicore-Hardware mit viel Speicher besser aus. Die Performance-Verbesserungen haben allerdings keine Auswirkungen auf die Kompatibilität: Alte Clients und Libraries funktionieren mit Firebird 3.0 weiter.

Die freie Datenbank unterstützt nun grundsätzlich die Verschlüsselung von Datenbankinhalten über Plugins. Mehr als ein Beispiel-Plugin bietet Firebird 3.0 derzeit aber nicht. Das gleiche gilt für Datenbankverbindungen, die ebenfalls per Plugin verschlüsselt werden können. 

Ab sofort ist Firebird 3.0 für Windows und Linux verfügbar. Versionen für OS X und andere Plattformen sollen demnächst folgen. 

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

SQL-Datenbank Firebird erreicht Version 2.5

Eine neue Threading-Architektur soll für bessere Skalierbarkeit auf Multicore-Architekturen

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019