Debian 6.0.2 fixt Bugs

27.06.2011

Mit einer zweiten Bugfix-Release frischt das Debian-Projekt seine Distribution 6.0 alias Squeeze auf.

Debian 6.0.2 enthält hauptsächlich Sicherheitsupdates und sonstige Fehlerkorrekturen. Wie gewohnt weisen die Entwickler daraufhin, dass die Installationsmedien von Debian 6.0 damit nicht obsolet werden. Da nur einige Pakete geändert worden seien, genüge es, die Source-Liste der Paketverwaltung Apt um einen der Spiegelserver von Debian zu erweitern, um das Update online einzuspielen.

Aktualisierte Installations-Images stellt das Projekt in den kommenden Tagen zur Verfügung. In der Ankündigung der Debian-Entwickler sind alle Informationen und Links zusammengefasst.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Debian großer Gewinner bei den Linux New Media Awards

Auf der Cebit haben prominente Laudatoren die Linux New Media Awards 2011 in sieben Kategorien verliehen. Dabei erhielt das Debian-Projekt gleich zwei Auszeichnungen.

Artikel der Woche

Loadtests ohne Server

Für Loadtests der eigenen Server bietet sich die Cloud an, denn kurz getaktet lassen sich dort viele Rechnerinstanzen starten, die das eigene Budget nur wenig belasten. Noch flexibler, günstiger und besser skalierbar sind Tests mit einer Serverless-Infrastruktur wie AWS Lambda. Wir führen vor, wie Sie dort mit Serverless Artillery eigene Loadtests starten. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Container

Wie setzen Sie Container ein?

  • Gar nicht
  • Docker standalone
  • Docker mit Kubernetes
  • Docker mit Swarm
  • Docker mit anderem Management
  • LXC/LXD
  • Rocket
  • CRI-O auf Kubernetes
  • Container auf vSphere
  • Andere (siehe Kommentare auf der Ergebnisseite)

Google+

Ausgabe /2018