Debian 6.0.2 fixt Bugs

27.06.2011

Mit einer zweiten Bugfix-Release frischt das Debian-Projekt seine Distribution 6.0 alias Squeeze auf.

Debian 6.0.2 enthält hauptsächlich Sicherheitsupdates und sonstige Fehlerkorrekturen. Wie gewohnt weisen die Entwickler daraufhin, dass die Installationsmedien von Debian 6.0 damit nicht obsolet werden. Da nur einige Pakete geändert worden seien, genüge es, die Source-Liste der Paketverwaltung Apt um einen der Spiegelserver von Debian zu erweitern, um das Update online einzuspielen.

Aktualisierte Installations-Images stellt das Projekt in den kommenden Tagen zur Verfügung. In der Ankündigung der Debian-Entwickler sind alle Informationen und Links zusammengefasst.

[Diese Meldung stammt von Linux-Magazin Online]

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Update 7 von Debian 5.0 erschienen

Im Update 7 für Debian 5 sammeln die Entwickler die Bugfixes der letzten Monate.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019