Debian nimmt Xen Cloud Platform auf

05.01.2012

Das freie Virtualisierungs- und Cloud-Projekt von Citrix ist nun Teil des Debian-Entwicklungszweigs.

Die Xen Cloud Platform (XCP) hat es in die Paketliste des Debian-Entwicklungszweigs "Sid" geschafft. Somit wird das unter einer Open-Source-Lizenz verfügbare Virtualisierungs- und Cloud-Paket vermutlich auch Teil des kommenden Debian-Release 7.0 "Wheezy" sein. Neben Open Stack ist XCP die zweite Cloud-Plattform, die Debian-Anwendern zur Verfügung steht. An der Integration der beiden Technologien arbeiten Entwickler derzeit bereits. 

Die Xen Cloud Platform basiert auf dem Xen-Hypervisor und dem frei verfügbaren Teil des von Citrix vertriebenen Xenserver-Produkts. Somit lässt sich die XCP auch als freier Ersatz für Xenserver verwenden, etwa für virtualisierte Linux- und Windows-Gastsysteme. Ursprünglich wurde die XCP als Appliance für CentOS bereitgestellt, seit dem Frühjahr 2011 gibt es im Rahmen des Project Kronos auch Pakete und Repositories für Debian und Ubuntu. Der Code der XCP ist unter der GPLv2 lizenziert. Mehr Informationen zur Xen Cloud Platform finden sich auf http://xen.org/products/cloudxen.html

Ähnliche Artikel

Mehr zum Thema

Citrix Xenserver wird Open-Source-Projekt

Mit diesem Schritt steht nun die komplette Xen-basierte Virtualisierungslösung als Open Source zur Verfügung

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019