Docker 0.8 unterstützt Btrfs und OS X

06.02.2014

Docker 0.8 unterstützt Btrfs, Mac OS X und neue Builder-Features. Außerdem hat sich das Projekt einen regelmäßigen Release-Zyklus verordnet.

Das Open-Source-Projekt Docker, das Anwendungen in handliche Container verpackt, ist in Version 0.8 erschienen. Die neue Ausgabe unterstützt das Dateisystem Btrfs, bislang allerdings nur versuchsweise, sowie Apples Betriebssystem OS X. Bislang lief Docker nur auf 64-Bit-Linux-Systemen; künftige Ausgaben sollen mehr und mehr Architekturen und Betriebssysteme unterstützen.
Weiterhin stattet Version 0.8 den Docker-Builder mit neuen Features aus. Mit ADD-Caching sparen sich Entwickler das erneute Hochladen von unverändertem Quellcode, wenn sie einen Container um neue Funktionen ergänzen. Das spart Zeit beim Neubau von Containern, vor allem wenn ein Container häufig neu kompiliert wird. Daneben betonen die Entwickler, dass sie viel Zeit in die Fehlersuche, ins Beheben von Performanceproblemen, ins Schreiben von Tests und in die Verbesserung der Dokumentation investiert haben.

Abgesehen von den neuen Features und Patches haben sich die Docker-Entwickler neue Methoden für die weitere Entwicklung verordnet. Sie wollen von nun an jeden Monat eine neue Docker-Version veröffentlichen, in der ersten März-Woche steht also Version 0.9 an. Diese Releases sind also Zeit- und nicht Feature-basiert und enthalten alle Neuerungen, die zum Stichtag fertig sind.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Docker 1.13 veröffentlicht

Die neue Version der Container-Lösung bringt neue Features, Bugfixes und erweiterten Support für Swarm und Compose.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019