Docker 1.11 wird OCI-konform

14.04.2016

In der neuen Version gibt sich Docker standardkonform und führt Support für VLANs ein.

Ab sofort ist Version 1.11 der Containerlösung Docker verfügbar. Dabei wurde die Container-Engine so umstrukturiert, dass sie den Standards der Open Container Initiative (OCI) genügt. Dazu verwendet Docker jetzt die Runtime-Container-Bibliothek RunC, die es vorher selbst aus dem Docker-Code ausgegliedert und der OCI übergeben hat. Ein Dienst namens Containerd bildet die Schnittstelle zwischen Anwender und der RunC-Bibliothek. Trotz mehr Abstraktion und höherem Kommunikationsaufwand soll das Erzeugen von Containern genauso schnell sein wie mit der alten Architektur.

Weitere Neuerungen im aktuellen Docker-Release sind der experimentelle Support für VLANs, Service Discovery mit IPv6, Loadbalancing mit DNS Round Robin, Image-Signierung mit dem Yubikey und Labels für Netzwerke und Volumes.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

CNCF bekommt Rocket und Containerd

Die Container-Runtime von Docker und das konkurrierende Projekt von CoreOS wurden der Cloud Native Computing Foundation übergeben.

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Google+

Ausgabe /2019