Drupal 7 fertig

05.01.2011

Nach mehreren Release-Kandidaten haben die Drupal-Entwickler nun Version 7 freigegeben.

 

Nach beinahe drei Jahren Entwicklungszeit ist heute die finale Version von Drupal 7 erschienen. Die Verbesserung der Usability stand laut Drupal-Gründer Dries Buytaert bei der Entwicklung im Mittelpunkt. In Drupal 7 wurde das vorher als Modul erhältliche Content Construction Kit (CCK), mit dem Anwender eigene Inhaltstypen anlegen können, in den Kern integriert und weiter ausgebaut. Auch die Programmier-API von Drupal wurde in der neuen Version noch einmal erweitert.

Im Lauf der Entwicklung hat das Drupal-Team mehr als 6000 Patches integriert, Drupal 7 enthält nun doppelt soviele Features wie der Vorgänger. Für den 7. Januar sind weltweit Release-Partys geplant. Mehr Informationen dazu gibt http://www.drupal7releaseparty.org. Für Installation von Drupal 6 gibt es einen in der Beta-Phase ausführlich getesteten Upgrade-Mechanismus. Alles Neue zu Drupal 7 lässt sich auf Deutsch unter http://drupal.org/drupal-7.0/de nachlesen.

Web

Ähnliche Artikel

Kommentare

Deutsche Screencasts

 

Deutschsprachige Screencasts zu DRUPAL 7 sind leider noch Mangelware. Allerdings gibt es bei THOOR.DE bereits deutsche Einsteiger Screencasts zu Drupal 7!

Wer es sich ansehen will:

-> http://www.thoor.de/drupal/anleitungen/drupal-7-video-screencasts

comments powered by Disqus
Mehr zum Thema

Drupal 8 ist fertig

Nach einigen Jahre Entwicklungszeit ist das runderneuerte Content-Management-System in einem neuen Release verfügbar. 

Artikel der Woche

Eigene Registry für Docker-Images

Wer selber Docker-Images herstellt, braucht auch eine eigene Registry. Diese gibt es ebenfalls als Docker-Image, aber nur mit eingeschränkter Funktionalität. Mit einem Auth-Server wird daraus ein brauchbares Repository für Images. (mehr)
Einmal pro Woche aktuelle News, kostenlose Artikel und nützliche ADMIN-Tipps.
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin einverstanden.

Konfigurationsmanagement

Ich konfiguriere meine Server

  • von Hand
  • mit eigenen Skripts
  • mit Puppet
  • mit Ansible
  • mit Saltstack
  • mit Chef
  • mit CFengine
  • mit dem Nix-System
  • mit Containern
  • mit anderer Konfigurationsmanagement-Software

Ausgabe /2021